Hörsaalgetuschel – Ausgabe 10

Verkehrtere Welt

Erik schlug nach seinem Wecker und drehte sich noch einmal um. Vorlesungen um zehn Uhr früh waren ihm zu früh. Mia war schon aufgestanden und lärmte in der Küche. Eigentlich hatte sie bei sich zuhause schlafen wollen aber er hatte sie überredet, doch bei ihm zu bleiben. Jetzt wusste er wieder, wieso ihm das wie eine dumme aber verlockende Idee vorgekommen war. Der Geruch einer verpassten Dusche lag in der Luft und mischte sich mit frischem Kaffee.

Eine seltsame Neuerung. Mia trank überhaupt keinen Kaffee und er selbst bevorzugte auch eher Eistee. Den trank er dafür in umso größeren Mengen. Nur was den Kaffee anging, musste er sich getäuscht haben. Mia kam mit einer dampfenden Tasse ins Zimmer, nahm einen Schluck und zog ihm die Decke weg.

„Wenn du jetzt nicht aufstehst, kannst du vor der Vorlesung nicht mehr duschen und ich sitze sicher nicht neben dir, wenn du so stinkst.“

Er versuchte unauffällig an sich zu riechen. Stank er echt? Er fühlte sich klebrig und verschwitzt aber stinkend? Sie sah ihn nur auffordernd an und nahm einen weiteren Schluck. Unter murrendem Protest schleifte er sich mit der Zahnbürste unter die Dusche.

„Und beeile dich! Ich will nicht zu spät kommen!“ rief sie ihm noch nach.

Flo saß bereits im Hörsaal und kaute auf einem trockenen Brot, als sie rein kamen. Mit roten Augen starrte er in die Leere und registrierte nur mit einem knappen Nicken, dass sie sich neben ihn fallen ließen. Mia roch etwas, dass sie an Mundwasser erinnerte und wettete auf Schnaps. Sobald die Vorlesung beginnen würde, wäre sie umgeben von schlafenden Männern. Die konnte es ihnen nicht verübeln, heute war auch nicht ihr großer Tag.

Flos halb aufgegessenes Brot verschwand wieder in seiner Tüte. Noch mehr Dinge, die Mia verwunderten. Seit wann aß er etwas nicht gleich auf? Und seit wann gab er sich so schlampig mit seinem Essen? Außer seinen Kuchen war sie von Flo keine kulinarischen Köstlichkeiten gewohnt aber trockenes Brot? Das erschien ihr etwas viel des Guten. Erik lag bereits mit der Stirn auf seinem Block. Ein geräuschvolles Scheppern hatte den Augenblick gekennzeichnet, als er seinen Kopf ungebremst auf den Tisch hatte fallen lassen.

„Wo nichts mehr kaputt gehen kann…“ hatte Mia den Vorgang kommentiert und ihn in die Seite gepiekst. Sie wusste genau, wie kitzlig ihr Freund war aber heute schien ihn das nicht zu stören. Sie bedauerte für einen Moment, ihn nicht einfach im Bett gelassen zu haben und alleine zu kommen. Immerhin war sie hier, um zu lernen und nicht als Babysitter.

Pünktlich zu Vorlesungsbeginn war Erik eingeschlafen. Mia versuchte ihn zu ignorieren und der Vorlesung zu folgen. Flos Mundwassergeruch, den sie für Schnaps gehalten hatte, schien tatsächlich mit keinem Rausch in Zusammenhang zu stehen denn Flo blieb eisern wach und konzentriert. Sie bewunderte ihn fast ein wenig darum, dann fiel ihr ein, dass sie ja ebenfalls wach und konzentriert war und ihre Bewunderung verflog. Ein Zettel schob sich vor sie auf den Tisch.

Was ist denn mit deinem Freund passiert? Hast du ihn die Nacht nicht schlafen lassen?

Ärger machte sich in ihr breit. Was ging es Flo überhaupt an, was sie beide nachts machten? Und außerdem hatte sie Erik sehr wohl schlafen lassen, auch wenn das nicht seinem Willen entsprach. Das war allerdings etwas, was Flo nicht im Geringsten etwas anging.

Wenn du wüsstest, kommentierte sie auf dem Zettel und beschloss, ein ernstes Wort mit Erik zu reden sobald sie etwas Ruhe füreinander hatten. Neben ihr regte sich etwas. Sie sah eine Chance und ergriff sie, indem sie kräftig zur Seite austrat. Erschrocken fuhr ihr Freund in die Höhe, gerade pünktlich um das neue Kapitel der Vorlesung nicht komplett zu verschlafen.

Advertisements

5 Gedanken zu „Hörsaalgetuschel – Ausgabe 10

  1. rina.p

    Mit dem ersten Block bin ich gut voran gekommen. Die Gliederung ist wirklich gut. Lässt mich an meiner zweifeln und noch bisschen rumtüfteln, dass es bisschen übersichtlicher wird. Und am Ende wurde man von WP schön zum nächsten Teil geleitet.

    Gefällt 1 Person

    Antwort
    1. dergrafvonborg Autor

      Das ist gut, wenn WordPress da ein wenig mit hilft 😀 Das Menüsystem ist halt schön und gut aber für so sehr viele Einträge muss man dann halt basteln. Aber freut mich, wenn man es dennoch alles finden kann. Vielleicht brauche ich mal ein Inhaltsverzeichnis…

      Gefällt 1 Person

      Antwort
  2. Pingback: Inhaltsverzeichnis (in Arbeit) | des Grafen Lesestunde

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s