Ronja Räubertochter – Buchtipp

RonjaRonja Räubertochter ist für mich der Inbegriff meiner Kindheit. Ich habe das Buch damals zu Weihnachten bekommen und mich hoffnungslos in die Welt verliebt. Diese unglaublich dichte Welt, in der man noch beim wievielten Lesen noch neue Details entdeckt. Dieses Gemälde, was vor dem inneren Auge entsteht und wächst. Ein kleiner Wald, der sich doch wie eine ganze Welt anfühlt.

Dieses Buch ist voll von Fabelwesen, die so selbstverständlich in der Welt umherlaufen, als würden sie in jedem Wald der Welt leben. Sie gehören einfach dazu und sind mit all ihren Eigenschaften und Wesenszügen nie einfach nur schwarz-weiß. Nur Menschen gibt es in diesem Wald kaum welche.

Die Protagonistin ist, wie für Astrid Lindgren typisch, ein Mädchen, dass sich nichts sagen lassen will. Sie ist eine starke Figur, eine Spur trotzig und auf jeden fall wagemutig. Als einziges Kind wächst sie alleine bei der Räuberbande ihres Vaters im Wald auf. Ständig bemüht, ihre Grenzen aus zu testen, kann sie doch immer in ein behütetes Heim zurückkehren. Mit ihren Eltern wohnt sie in einer Burg, die offenbar viel zu groß für die Räuberbande ist und seit einem Blitzeinschlag bei Ronjas Geburt in zwei Teile gespalten ist.

Als sich in der zweiten, abgetrennten Hälfte, eine konkurrierende Räuberbande einnistet, ist es vorbei mit der Harmonie in der behüteten Burg. Für Ronja aber beginnt nun das Abenteuer erst recht. Fast schon nebenbei zwingt sie ihr unbestechlicher Sinn für Gerechtigkeit in eine Vermittlerrolle zwischen den beiden verfeindeten Clans.

Unterstützt werden die Geschichten von detaillierten, liebevoll gestalteten Bildern. Gleich im Einband findet sich eine Zeichnung der gesamten Welt. Einen Großteil der Schauplätze findet sich dort schon und erlaubt es, einfach den Überblick herzustellen. Für mich war es immer ein herrliches Wimmelbild, welches die Fantasie anregt, die Welt mit eigenen Geschichten zu füllen.

Ronja Räubertochter ist auf jeden fall ein sehr lesenswertes Kinderbuch. Ob zum Vorlesen oder selber lesen, junge Bücherfreunde dürften sicher viel Spaß an diesem Buch haben. Ich hatte es jedenfalls und habe es sehr lieb gewonnen.

2 Gedanken zu „Ronja Räubertochter – Buchtipp

  1. FrauDeutschMagie

    Eine unserer ersten Klassenlektüren in der Grundschule und gleichzeitig die erste und einzige, die ich als Klassenlektüren super fand!!
    Also eindeutige Zustimmung in allen Punkten (;

    Gefällt 2 Personen

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s