Schlagwort-Archive: Ausgabe 1

Hörsaalgetuschel – Ausgabe 89

Dejavu

Erik, früher Mittzwanziger, dunkelblond mit aktuell etwas ungepflegter, strubbeliger Frisur und einem unsauber rasierten Stoppelkinn, ließ sich auf dem Weg zur Vorlesung noch einmal die letzte Nacht durch den Kopf gehen. Wortwörtlich!

Angekündigt war die Party des Jahrhunderts, schon zum mindestens zwanzigsten Mal dieses Jahr und er war schon wie zu allen anderen davor nicht hingegangen. Was am Ende dabei herumkommen würde, war ein einziges Besäufnis mit billigem Bier, schlechter Musik und zu vielen Leuten, mit denen er nüchtern wohl nie reden würde. Wieso sich also die Mühe machen? Er hatte stattdessen Flo besucht, eine Weile mit ihm geredet, einige Biere getrunken und später in seiner Wohnung alleine mit Schnaps weiter gemacht, bis die Vögel wach wurden.

So kam es, dass Erik nach immerhin drei Stunden Schlaf aus den verschwitzten Laken kroch, um rechtzeitig um Viertel nach acht in der Vorlesung zu sitzen. Wer kam eigentlich auf die glorreiche Idee, schon so früh eine Vorlesung halten zu müssen? Das war absolut widernatürlich, selbst zum absehbaren Ende des Semesters. Aber er hatte die Vorsätze, das laufende Semester nicht völlig vor die Hunde gehen zu lassen. Da mussten schon einmal Opfer gebracht werden. Erik erbrach sich in den Mülleimer vor dem Supermarkt, besorgte sich ein Konterbier und eine fettige Salami, aß dann zuerst die Salami und leerte das Bier, nur um fünf Minuten später beides in den Mülleimer vor dem Hörsaal zu spucken. Während die stinkende Suppe aus dem Korb sickerte, wankte er in den Saal. Von Flo kannte er ein solches Verhalten aber er selbst? Beinahe schämte er sich etwas dafür.

Drinnen sah er sich mit kurzsichtigen Augen um. Fahle, müde Gesichter mit verquollenen Augen und immer wieder ein völlig überdrehtes Schnattermaul und übertrieben freundliche Morgenmenschen. Der Geruch von saurem, billigen Kaffee hätte ihn fast wieder hinausgetrieben. Links und rechts neben ihm tauchten zwei verschwommene Gestalten auf, griffen ihm unter die Arme und schleiften ihn mit in eine leere Reihe.

„Der Erik hat gestern den Absprung verpasst und ein schlechtes Bier erwischt. Ehrlich Junge, wieso kommst du überhaupt noch? Pennen kannst du doch besser zu Hause.“

Flo und Martin. Beide etwa einen halben Kopf kleiner als Erik und jeweils drei Jahre älter. Flo aufgrund eines ungünstigen Starts ins Studentenleben, Martin aufgrund seiner vorherigen Ausbildung zum Feinmechaniker. Beide waren auch nicht für die Party des Jahrhunderts zu begeistern gewesen. Flo, weil er den Abend gemütlich mit Erik in seiner Wohnung verbracht hatte und Martin, weil er seine Freizeit bei Frau und Kind zu Hause genießen wollte. Erik registrierte die beiden nur beiläufig. Für einen Moment hatte er das Gefühl, die Situation so ähnlich schon einmal erlebt zu haben. Ehe er darüber nachdenken konnte, war sein Kopf aber bereits auf den Tisch gesunken.

DSC02959

„Ich darf Sie dann um Ruhe bitten, damit wir anfangen können. Zunächst einmal habe ich Ihnen einige Probeklausuren online zur Verfügung gestellt. Die können Sie sich einmal ansehen und dann Ihren Wissensstand überprüfen oder mir noch offene Fragen stellen. In der letzten Woche wollten wir ja hierzu eine Fragestunde abhalten. Passt der Termin bei Ihnen allen noch?“

Erik gab seinem inneren Zwang nach, gähnte herzhaft, rieb sich kurz die juckenden Augen und behielt sie nur einen Augenblick geschlossen. Vielleicht wäre er wirklich besser im Bett geblieben aber er hoffte immer noch auf das Wunder, den Stoff durch reines Zuhören aufnehmen zu können. Er atmete tief durch und richtete sich auf. Außerdem war sein Bett in letzter Zeit alles andere als ein Garant für Schlaf geworden. Es fehlte einfach etwas Entscheidendes.

„…was Sie ja auch alles bereits kennen. Das haben wir in den letzten beiden Wochen glaube ich ausführlich genug besprochen. Ich gucke gerade auf die Uhr. Wenn Sie jetzt noch Fragen haben, dann stellen Sie die bitte. Ansonsten würde ich nämlich dann auch für heute Schluss machen. In den letzten drei Minuten das neue Thema anzufangen ergibt wenig Sinn. Bis nächste Woche dann.“

Irritiert sah Erik sich um. Alle packten ihre Taschen zusammen und standen auf. Er wusste nicht, ob er um sein Timing glücklich oder verärgert sein sollte. Er bemerkte jetzt erst richtig, was Mia immer für ihn geleistet hatte, als sie ihn mit in die Veranstaltungen geschleift und ihn zur Aufmerksamkeit gezwungen hatte. Was war er doch ein Narr gewesen, wenn er sich zwischenzeitlich über sie geärgert hatte.

„Vielen Dank, dass ihr mich so ruhig schlafen gelassen habt.“ Der verärgerte Vorwurf ging an Flo und Martin, die bereits neben ihm standen und warteten.

„Bitteschön, gern geschehen. Du hast aber auch geschlafen wie ein Stein. Keine Sorge, es ist nicht aufgefallen. Martin hat dir Kulleraugen aufgeklebt.“

Auf einem Telefon kam ein Foto von seinem Gesicht mit albernen Klebeaugen in sein Sichtfeld. Der Anblick war irgendwie albern und verstörend zugleich und er war sich fast völlig sicher, eine solche Situation schon einmal erlebt zu haben. Er wollte lieber überhaupt nicht daran denken, wann und wo. Flo fixierte ihn mit seinem Blick, als sie in die Sonne hinaus gingen.

„Hast du mit ihr geredet? Du wolltest das noch gestern Abend machen.“

Damit hatte er recht, das war sein Plan gewesen. Aber er hatte sich nicht getraut. Immerhin hätte Mia bei ihrem Standpunkt bleiben können. Er schüttelte niedergeschlagen den Kopf, straffte aber dann dennoch die Schultern.

„Hab eine Kopie von ihrer Sicherung gemacht und die Arbeit etwas sortiert und die Formatierung gemacht. Keine Ahnung von dem Inhalt aber wenigstens sieht es jetzt besser aus.“ Er zuckte beiläufig die Schultern. Nüchtern hatte er noch keinen Blick darauf geworfen, aber wenn sein Gedächtnis nicht völlig totgesoffen war, dann sah es nicht einfach nur besser aus sondern regelrecht professionell.

Inhaltsverzeichnis (in Arbeit)

Da die Menüführung auf meiner Seite bei vielen Einträgen sehr unübersichtlich wird, gibt es hier ein Inhaltsverzeichnis über alle Ausgaben. Klick auf den Namen der Ausgabe, um dorthin weitergeleitet zu werden.

Falls eine Verlinkung nicht funktioniert oder auf ein falsches Ziel zeigt, bitte gib kurz Bescheid, damit ich den Fehler korrigieren kann. Viel Spaß beim Lesen!

  1. Katerstimmung
  2. Der Bus
  3. Prokrastination
  4. Küchenarbeit
  5. Volleyball
  6. Verkehrte Welt
  7. Fütterungszeit
  8. Unten am Fluss
  9. Bücherwahn in der Bücherei
  10. Verkehrtere Welt
  11. Date
  12. Hörsaalgetuschel
  13. Ausgebrannt
  14. Fragestunde
  15. Kino
  16. Klausuren
  17. Ablenkung
  18. Bier und Brezeln
  19. Der Job
  20. Familienbesuch
  21. Waschsalon
  22. Notenlisten
  23. Zwischen den Fronten
  24. Praktikumsbewerbung
  25. Raubkater
  26. Vorstellungsgespräch
  27. Mittwochabendsblues
  28. „Bin wieder da.“
  29. Exkursion
  30. Semesterstart
  31. Anmeldungen
  32. Augen in der Bahn
  33. Bully
  34. Zocken
  35. Gruppenprojekt
  36. Herbstfest
  37. Die Leiden der jungen J.
  38. Seminar
  39. Regenbogen Regenschirm
  40. Advent
  41. Abendstunde
  42. WG-Leben
  43. Blockade
  44. Klausurfrust
  45. Leere
  46. Büroarbeit
  47. Ehekrach
  48. Urlaubszeit
  49. Bahnfahrt nach …
  50. Mia allein zu Hause
  51. Heimaturlaub
  52. Jahrestag
  53. Blockseminar
  54. Inkonsistenz
  55. Zahnarzt
  56. Besuch von Alex
  57. Morgennebel
  58. Kaputt
  59. Telefonkonferenz
  60. Paris
  61. Spielstunde
  62. „Save the Planet“
  63. Angebrannt
  64. Verschlafen
  65. Heimkehr
  66. Zahnschmerzen
  67. Kinderlachen
  68. Projektseminar
  69. Nachtschicht
  70. Wohnungsbesichtigung
  71. Notenfrust
  72. Seifenopern
  73. Nora
  74. Mindeshaltbarkeitsdaten
  75. Bibgetuschel
  76. Gedankenkarussell
  77. Wandlungen
  78. Kompromisse
  79. Passwort
  80. Bibstrategen
  81. Jemand der aufpasst
  82. Die ausgefallene Episode
  83. Blütenzauber
  84. Einkaufen
  85. Softwareexperimente
  86. Eisenbahnbrücke
  87. Entscheidungen
  88. Datensicherungen
  89. Dejavuz
  90. Referat
  91. Damals…
  92. Die Welt ist bekloppt
  93. Lange Nacht
  94. Stau
  95. Abend am See
  96. Auszeichnungen
  97. Keine Lust
  98. Nachtschicht
  99. Staubig
  100. Geburtstag
  101. Planungen
  102. Auf einen Kaffee mit Tina
  103. Anruf von daheim
  104. Kriesengespräche
  105. Zweifel
  106. Wer denn nun mit wem?
  107. Die Badezimmerchroniken Teil 1
  108. Die Badezimmerchroniken Teil 2
  109. Die Badezimmerchroniken Teil 3
  110. Die Badezimmerchroniken Teil 4
  111. Weihnachtsstress und Familienfeste
  112. Die Badezimmerchroniken Teil 5
  113. Die Badezimmerchroniken Teil 6
  114. Die Badezimmerchroniken Teil 7
  115. Die Badezimmerchroniken Teil 8
  116. Die Badezimmerchroniken Teil 9
  117. Die Badezimmerchroniken Teil 10
  118. Frustration
  119. Die Badezimmerchroniken Teil 11
  120. Prüfungserlebnisse
  121. „Nicht Du“
  122. Gedankefäden
  123. Blumen
  124. Abgabefristen
  125. Spaziergänge
  126. Andere Perspektiven
  127. Besondere Situationen
  128. Geläster
  129. Die eigene Meinung
  130. Streichungen
  131. Nachwuchs
  132. Drei sind Einer zu viel?
  133. Orientierungslosigkeit
  134. Zeitvertreib
  135. Herzschmerz
  136. Die Sache mit den Gefühlen
  137. Sommerlaunen
  138. Verspätung
  139. Verlust
  140. Erik zieht aus
  141. Überraschungshausarbeiten
  142. Das Klischee klopft an
  143. Laborkurse
  144. Neue Bleibe
  145. Mia und Tina
  146. Der innere Schweinehund
  147. Grüne Daumen
  148. Versagt
  149. Interessenten
  150. Des Pudels Wurzel
  151. „Durch“
  152.  Marlene
  153. Arbeitskreise
  154. Schönheitsideale
  155. Klimaschutz
  156. Familienfeiern
  157. Weihnachten fällt aus
  158. Smootiepartys
  159. Silvester allein
  160. Murmeltiertag
  161. Kein Bock und keine Zeit
  162. Filterblasen
  163. SVV
  164. Bahnbaustelle
  165. Ein Witz
  166. Kontrollverlust
  167. Tiny Homes
  168. Terminmanagement
  169. Ausschlafen
  170. Wartezeit